17³⁰ Shiatsu Übungen – Do IN – Makko Ho

Spezielle Dehnungen öffnen bestimmte Körperbereiche, lösen Verspannungen im Gewebe und der Muskulatur und wirken bis tief in die Organe. Die Energieleitbahnen (Meridiane) werden aktiviert, Körpergewebe wird besser durchblutet und versorgt, die Selbstheilungskräfte angeregt. Die Übungen haben positive Auswirkungen auf Stimmung, Schlaf, Verdauung, Abwehrkräfte, Kreislauf, Nervensystem und Bewegungsapparat.

Ein intensives Hineinspüren in den eigenen Körper stärkt die Selbstwahrnehmung und das Bewusstsein, welche Übung gerade gut für dich ist. Die einfachen Übungen werden im Stehen, Sitzen und Liegen durchgeführt und können bestens ins tägliche Leben integriert werden.

Die Makko Ho sind die 6 Meridian-Grundübungen des Shiatsu. Mit jeder Übung wird ein Meridian Paar gedehnt. Durch das Praktizieren der Übungen wird der Ki Fluss in den Meridianen und Organen stimuliert und harmonisiert. Blockaden, die Krankheiten verursachen können, werden gelöst, was zu einem Wohlgefühl der Entspannung und Gelassenheit führt.

Eine wesentliche Rolle spielt die bewusste Ausführung der Übungen. Bewegung und Atmung sollen im Do In eine Einheit bilden.

Die von mir angebotene Übungsreihe wurde von Mag. Anneliese Haidinger, in der Shiatsu Schule Kiatsu, in langjähriger Forschung, mit größter Sorgfalt und Liebe zum Detail aus den klassischen Do In Übungen weiterentwickelt.