19³⁰ Floorwork

Um Dingen einen Namen zu geben, heißt diese wöchentliche Klasse erstmal Floorwork. Das Studio hat einen schönen Holzboden, also beste Voraussetzung dafür. Am Boden
herumrollen, deine Wahrnehmung verfeinern, in der Gruppe üben – es ist erst mal egal, was dich motiviert mitzumachen. Vorkenntnisse sind keine erforderlich, die Einheit ist offen für alle.

Die Klasse ist Teil eines Gruppentrainings, welches sich generell mit Bewegung auseinandersetzt. Die Themen und Inhalte variieren übers Jahr. Meine Arbeit orientiert sich stark an meinem Lehrer Joseph Bartz und lebt von meiner immerwährenden Auseinandersetzung mit Bewegung und der Leidenschaft zu spielen.

Inhalt

Fokus für diese Einheit am Donnerstag, ist das (Fort-) Bewegen nah am Boden. Wir widmen uns den drei Ebenen Krabbeln, Sitzen, Liegen. Wir üben Positionen und Bewegungsmuster, bauen daraus Sequenzen und arbeiten hin zum freien Bewegen. Es liegt in der Natur der Sache, dass wir dabei unserer Mobilität, Kraft und Balance entwickeln und sich unsere Körperwahrnehmung verändert.

Ablauf

Es gibt bewusst keinen vordefinierten Ablauf. Die Klasse und das Training hat Struktur. Doch es ist Teil des Trainings, diese Struktur variabel zu halten. Da sind einfach zu viele Möglichkeiten, wie eine Klasse ablaufen kann, um sich bloß auf eine zu beschränken.

Es liegt mir auf jeden Fall am Herzen, einen sicheren Raum zu schaffen, wo die Freude am Tun weit oben steht.

Anmeldung direkt bei mir per e-Mail

Da wir teilweise auch am Boden herumrollen und schlittern, empfiehlt sich für das Training eine lange Hose und etwas Langärmeliges zu tragen.

Date

Dez 08 2022

Time

7:30 pm - 9:30 pm

Cost

Free price policy
Category